Armando Ducellari

Armando Ducellari

mducellari@gmail.com
geboren 1990 in Durres, Albanien

Ausbildung

seit 2019
Meisterschülerstudium bei Prof. Heike Kati Barath, Hochschule für Künste Bremen

2019
Diplom Freie Kunst, Hochschule für Künste Bremen

2015
Bachelor in Multimedial Arts, Università IUAV di Venezia (IT)

Ausstellungen

2019
Veränderung, Kunstpreis der Atelierkate 2019, Bremen (E)
Diplomausstellung, Galerie in der Dechanatstraße (E)
B-WARE, Galerie in der Dechanatstraße, Bremen & Kunstpunkt Berlin

2018
Bonhomie, Zavitz Gallery, UoG Guelph, Kanada
Schreib mir Emmy!, Filmscreening anlässlich der Jeanne-Mammen-Retrospektive, Berlinische Galerie

2017
HAGEN SIE SO ETWAS SCHON GESEHEN?, Osthaus Museum Hagen

2015
Dancing in your cloth, Site-specific Installation im öffentlichen Raum, Bremen Gröpelingen

2012
Timed out, Site-specific Installation im öffentlichen Raum, Giudecca, Venedig (E)

2010
nQUADRO, Ca’ Rezzonico, Museo del Settecento Veneziano, Venedig
Face to Face, Candiani Center of Arts, Mestre / Venedig

Residencies / Stipendien

2019/2020
Erasmus+Professional-Stipendium, ABA ART LAB, Palma de Mallorca

2018
DAAD-ISAP-Stipendium, University of Guelph, Kanada

2017
Residency ‘The subtle Urgencies’, Unidee – Cittadellarte Biella (IT) / Art House Shkoder (AL)

2014/2015
Erasmus+Stipendium (Austauschprogramm), Università IUAV di Venezia / Hochschule für Künste Bremen

2009-2012
Borsa di Studio-Stipendium, Universita IUAV di Venezia

Publikationen

2019
B-WARE, Herausgeber: Klasse Heike Kati Barath, Hochschule für Künste Bremen / Klasse Pia Linz, Kunsthochschule Berlin-Weißensee

2017
The subtle Urgencies, Herausgeber: Unidee – Cittadellarte Biella (IT)
HAGEN SIE SO ETWAS SCHON GESEHEN?, Osthaus Museum Hagen Herausgeber: Klasse Heike Kati Barath, Hochschule für Künste Bremen

2015
Bachelor Thesis: “Animazione stop-motion. Storia ed evoluzione nel sociale” (“Stop-motion Animation. History and evolution in the social context”)

Kommissionen

2018
Trailer: Hans Christian Andersen – Poet mit Feder und Schere, Kunsthalle Bremen

zurück zur Klasse↑